Über mich

Bastian Walcher kombiniert in seiner Tätigkeit als Musiker verschiedenste Stile und Richtungen. Durch seine Tätigkeit als Musiklehrer gibt er seinen Schülern seine eigenen Erfahrungen und Kenntnisse mit, die er in seiner umfangreichen Arbeit mit verschiedenen Bands, Künstlern, ob als Pianist, am Keyboard oder beim Arrangieren gesammelt hat.

  • seit 2014: Mitglied der Jury des „crossmedia-festival“-Wettbewerbs; Arrangeur verschiedener Kompositionen aus den Bereichen Jazz, Pop und Filmmusik für zahlreiche Ensembles (Big-Band, Kammer- und Symphonieorchester, Chöre etc.)
  • 2013: Produktion der „More Soul Secrets-live“-CD und der CD „Daddy, what is god‘s last name“ des Bastian Walcher Quartetts
  • Seit 2011: Mitglied der Landesarbeitsgemeinschaft „Popmusik“
  • Dozent im Bereich „Rock/Pop/Jazz“ u.a. bei „Rock im Schloss“, an der Universität Augsburg und bei der „Lehrer-Big-Band Bayern“
  • Zusammenarbeit mit Künstlern wie Rufus Martin („X-Factor“), Mic Donet („Voice of Germany“), Hugo Strasser, Dusko Goykovich, Harald Rüschenbaum, Thomas Zoller, Chris Crazy, Daniel Küblböck etc.
  • Auftritte im gesamten europäischen Raum in verschiedenen Formationen („ABBA99“, „Millers Connection“, „Soulmates“, „Jazz and the City“, „Christina Bianco“, “Heads up“, „The Presley Family“)
  • CD-Produktionen u.a. mit „Soulmates“, „Jazz and the City“, „Finest Jazz Ensemble“, „Christina Bianco“ etc.
  • Pianist und Arrangeur verschiedener Produktionen des Augsburger Stadttheaters, z.B. „Die schönste Frau der Welt“, „Jesus Christ Superstar“ etc.
  • Seit 2009: tätig am Gymnasium bei St.Stephan in Augsburg
  • 1999 – 2004: Klavier- und Keyboarddozent am „Downtown Music Institute“ in Augsburg
  • 1998 – 2002: Studium (Schulpädagogik/Klavier/Viola) an der Hochschule für Musik und Theater in München

Projekte